Blutstrominfektionen mit Staphylococcus aureus (SAB) - Analyse von Routinedaten

Blutstrominfektionen mit SAB sind komplexe Infektionen.
Wir haben in einer Analyse von Routinedaten gesehen, dass im Management von SAB noch deutliche Verbesserungspotentiale liegen und
derzeit erhebliche Mehrkosten im Gesundheitssystem entstehen.
Schnelle und präzise Diagnostik sowie die Einhaltung der Leitlinien sind die Schlüssel zu besseren Ergebnissen.

Lesen Sie hier den Beitrag von Prof. Michael Wilke: Link


Der Artikel „Management und Ökonomie von Blutstrominfektionen mit S. aureus.
Eine Analyse der DRG-Routinedaten zeigt, dass das SAB-Management der Verbesserung bedarf, um Kostenrisiken zu minimieren.“
von Prof. Wilke ist im Management & Krankenhaus, Supplement ‚Hygiene kompakt’ 2020; 39 (9): 20-21 erschienen.

Zurück